Infrarotkamera FLIR T600 SerieThermografie Drohne mit FLIR T620 im Einsatz

 

FLIR Wärmebildkameras eignen sich hervorragend für den Einsatz in Multikoptersystemen. Trotz des Gewichtes ist es möglich die Drohnen so zu konfigurieren, dass das Abfluggewicht unter 5 kg bleibt und somit der Flugbetrieb mit einer allgemeinen Aufstiegserlaubnis für UAV's möglich ist. Es ist möglich eine Infrarotkamera von FLIR in die Kommunikation zur Flightcontrol mit einzubinden. So kann vom Boden aus gezielt ein radiometrisches JPEG mit thermischen Auffälligkeiten erstellt werden. Einfach fokussieren, auslösen und speichern. Ein Vorteil der IR-Kamera ist der Wechsel in den händischen Einsatz. Wärmebildkameras von FLIR mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixel eignen sich hervorragend zur thermischen Detektion im Bereich der elektrischen und mechanischen Instandsetzung sowie Baudiagnostik. Erfahren Sie mehr in einem Anwenderbericht von der Firma FLIR. Gern beraten wir Sie und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

 

Thermografiebilder von PV-Anlagen mit der FLIR T620

Infrarotbild Solaranlage Blitzeinschlag ThueringenInfrarotbild von defekter PV Anlage mit Hotspot Glasbruch 01Infrarobild Fehler PV Anlage Sachsen Hotspot Glasbruch 02

 

Technische Details der Wärmebildkamera FLIR-T600-Serie

  • Optische Auflösung 640 x 480 Pixel
  • Thermische Empfindlichkeit je nach Modell 0,035 mK
  • MSX - Multi Spectral Dynamic Imaging für mehr Details
  • Kombinierte Speicherung von MSX®, Wärmebild und Bild im Bild
  • Integriertes GPS und Kompass
  • 4,3" LCD-Touch Monitor und einen seperaten Sucher
  • Digitalkamera mit 5 Megapixel für Referenzbild
  • Manueller Fokus auf dem Objektiv sowie einen schnellen One-Shot-Autofokus
  • Stufenloser Autofokus nur Modell T 640
  • Laserpointer bei der Zuordnung
  • Schnittstellen: Digital-Video-Interface, USB und Ladeanschluss zum Aufladen des Akkus
  • Aufzeichnung eines MPEG-4 Videos mit/ohne radiometrischen Daten
  • Thermalfusion - kombiniert Digitalbild mit Infrarotbild
  • Bild im Bild
  • Skizzierte, schriftlich und gesprochene Kommentare
  • Digitale Zoomfunktion
  • Meterlink™ und Wifi

 

Infrarotkamera FLIR T600FLIR ipad

Wir nutzen seit 2012 die FLIR T620 in einem Multicopter. Auf Wunsch wurde von FLIR eine Anpassung an der Infrarotkamera vorgenommen. Ein von uns entwickeltes Spezialkabel ermöglicht das Fokussieren und Auslösen der Infrarotbilder mit der Steuerung für den Flugroboter. Da es sich um eine technische Anwendung handelt wurde bei der Kamerahalterung (Gimbal) auf die Rollachse verzichtet. Da nur die Nickachse genutzt wird spart dies dementsprechend Gewicht. Basierend auf dem Konzept von Mikrokopter ist es möglich unter 5Kg zu bleiben, welches in Deutschland in der Regel eine allgemeine Aufstiegsgenehmigung für ein UAV erlaubt. Unser Fazit: die Kamera hat sich in der täglichen Arbeit bewährt.

Vergleich der Kameramodelle der FLIR T600-Serie

 

FLIR T600FLIR T620FLIR T640
Bildauflösung 480×360 PixelBildauflösung 640×480 PixelBildauflösung 640×480 Pixel
Temperaturbereich -40°C bis 650°CTemperaturbereich -40°C bis 650°CTemperaturbereich -40°C bis 2000°C
Thermische Empfindlichkeit <0,04°CThermische Empfindlichkeit <0,04°CThermische Empfindlichkeit <0,035°C
Feste Messeinstellungen: 6 Voreinstellungen und 2 KundenvoreinstellungenFeste Messeinstellungen: 6 Voreinstellungen und 2 KundenvoreinstellungenFeste Messeinstellungen: 6 Voreinstellungen und 2 Kundenvoreinstellungen
manueller und automatischer Fokusmanueller und automatischer Fokusmanueller, automatischer und kontinuierlicher Fokus
MSX®MSX®MSX®
Multispektrale BildspeicherungMultispektrale BildspeicherungMultispektrale Bildspeicherung
           –integriertes GPSintegriertes GPS
           –           –horizontales oder vertikales Live-Linienprofil auf Display
           –           –Sucher
Radiometrisches IR-Videostreaming über USBRadiometrisches IR-Videostreaming über USBRadiometrisches IR-Videostreaming über USB
1-4x stufenloser Digital-Zoom1-4x stufenloser Digital-Zoom1-8x stufenloser Digital-Zoom